Kursinhalte

WALDORFPÄDAGOGIK UND ANTHROPOSOPHIE • METHODIK – DIDAKTIK • KÜNSTLERISCHE ÜBUNGEN

Grundlagenarbeit

  • Philosophie der Freiheit
  • Grundlinien einer Erkenntnistheorie der Goetheschen Weltanschauung
  • Theosophie
  • Allgemeine Menschenkunde
grundlagenarbeit_lehrerseminar_frankfurt

Methodik – Didaktik

In thematischen Blöcken werden Übungen und Einblicke in die Methodik und Didaktik der verschiedenen Klassenstufen erarbeitet. Schwerpunkt ist dabei die Waldorfklassenlehrerzeit ( 1. – 8. Klasse ). In einzelnen Fächern wie z.B. Mathematik wird auch die Oberstufe behandelt. Themen u.a.

  • Geschichte
  • Deutsch, Grammatik
  • Pflanzen- u. Tierkundekunde
  • Sachkunde
  • Mathematik
  • Physik, Chemie
  • Einführung in das Schreiben
  • Bewegtes Klassenzimmer und Lesen
  • Der innere Aufbau des Lehrplans
  • Erlebnispädagogik – Religiosität
  • Die Sozialgestalt der Waldorfschule

Künstlerische Übungen

hauptkurs2_lehrerseinar_frankfurt

Neben der Fach- und sozialen Kompetenz des Lehrers gehören künstlerische Fähigkeiten zu einer weiteren Grundlage und wecken die Kräfte zur seelischen und gedanklichen Beweglichkeit, die im Unterricht erforderlich sind.

  • Schauspiel und Sprachgestaltung
  • Eurythmie
  • Gesang, Musik
  • Plastizieren
  • Malen, Zeichnen

Praktika

Im 1. Jahr ist ein 3 wöchiges Praktikum an einer Waldorfschule vorgesehen. Dabei liegt der Schwerpunkt im Wahrnehmen der Schüler und im sich Erproben in kurzen Unterrichtsteilen.
Das 2. Praktikum im 2. Stusienjahr ( Dauer 3 Wochen )beinhaltet überwiegend eigene Unterrichtstätigkeit in Zusammenarbeit mit dem entsprechenden Mentor an der Schule. Von Seminarseite aus findet ein Unterrichtsbesuch statt. Die Praktika werden im Seminar vor- und nachbereitet. Ort und Zeit der Praktika werden nach individuellen Möglichkeiten vereinbart.

Abschlussarbeit

Im letzten Quartal erstellt die SeminaristIn eine Portfolioarbeit mit einem selbstgewählten pädagogischen Thema.